Generalversammlung am 12. März 2019

Die Lüchower Landfrauen haben nach 22 Jahren eine neue Vorsitzende.

22 Jahre lang hat Edelgard Schulz als Vorsitzende der Lüchower Landfrauen die Geschicke der rund 300 Mitglieder geleitet, im Vorstand war sie 35 Jahre tätig. Zu ihrer Nachfolgerin wählten die Mitglieder einstimmig Regine Volkmann aus Lüchow.

Auf eine "intensive Gemeinschaft" im Vorstand blickte die zweite Vorsitzende Annelene Grotepaß zurück. Edelgard Schulz sei "ein Glücksgriff" für die Lüchower Landfrauen gewesen.

Der Jahresrückbericht wurde von Monika Höwisch und der Kassenbericht von Rita Tribian vorgetragen.

Auf der Generalversammlung wurden Maria Mente und Elke Thäle mit einem Dankeschön als Ortsvertrauensfrauen verabschiedet. Neue Ortsvertrauensfrauen sind Martina Schulz für den Lemgow, Margret Preuß und Sigrid Sadrinna für den Bereich Lüchow-West.

 


 

 

 

 

Der Vorstand hatte am 23. Februar 2019 seine ehemaligen Vorstandsmitglieder zu einem gemütlichen Beisammensein nach Satemin eingeladen.


"Frauenherzen schlagen anders"

so lautete der Vortrag von Dr Meffert, den er vor 170 Landfrauen am 20.02.2019 in Ranzau hielt.

In seinem  einstündigen Vortrag erläuterte er die Unterschiede von Frauen- und Männerherzen,

sprach die Risiken an und das die Risiken bei Frauen eine größere Gewichtung haben. Auch das die Symptome bei Herz- Kreislauferkrankungen bei Frauen sich anders äußern und deshalb oft zu spät erkannt werden. Wir können selbst die Risikofaktoren senken indem wir bewusst auf unsere Ernährung achten - weniger Kalorien - weniger Zucker - weniger Salz zu uns nehmen und mehr Bewegung in den Alltag einplanen.


Frauenfrühstück am Samstag, den 19.01.2019

dazu hatten wir Frau Krosigk aus Braunschweig zu Gast mit ihrem Vortrag:

Alleinsein oder Einsamkeit – zwei Seiten einer Medaille? oder

               Einsamkeit überwinden – Alleinsein genießen

Viele Lebenssituationen unserer Zeit bringen Einsamkeit mit sich und können regelrecht krank machen. Es ist wichtig für die Betroffenen, die Ursachen zu erforschen und Auswege zu entdecken. Andererseits gilt es, das bewusste Alleinsein immer wieder zu nutzen, uns Auszeiten vom Stress zu nehmen, um uns selbst und Gott näher zu kommen.

Frau Krosigk hat das Thema, was teilweise sehr emotional war, uns sehr gut vermittelt. Es ist bei unseren Frauen gut angekommen.


Die Mehrtagesfahrt 2018 in die sächsische Schweiz